Bremen (dpa) - Ein Geisterfahrer ist bei einem Frontalzusammenstoß auf der Autobahn 1 bei Stuhr in Niedersachsen ums Leben gekommen. Zwei Erwachsene und zwei Kinder einer Familie aus dem anderen Wagen wurden verletzt - drei lebensgefährlich und eines der Kinder schwer, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei mitteilte. Der Geisterfahrer fuhr aus bislang unbekannter Ursache am Nachmittag an der Anschlussstelle Groß Ippener im Landkreis Oldenburg auf die Gegenfahrbahn der A 1. Einige Fahrer konnten noch ausweichen. Nach etwa drei Kilometern kam es aber zu dem Zusammenprall.