Port-au-Prince (AFP) Nach den tagelangen gewaltsamen Protesten in Haiti hat die Regierung sich ein Sparprogramm verordnet und Maßnahmen gegen Korruption und Schmuggel angekündigt. Sein Budget werde um 30 Prozent gekürzt, sagte Regierungschef Jean-Henry Céant am Samstagabend in einer im Fernsehen übertragenen Rede. Das Präsidialamt und das Parlament sollten dies auch tun, forderte er. Hohen Staatsbeamten würden zudem "nicht notwendige Privilegien" entzogen bei Fahrt- und Telefonkosten, Auslandsreisen und der Zahl ihrer Berater.