Nürnberg (dpa) - Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat einen neuen Rekordstand erreicht. Im vierten Quartal 2018 gab es nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung deutschlandweit rund 1,46 Millionen unbesetzte Jobs. Das waren rund 275 000 offene Stellen mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Forschungsinstitut der Bundesagentur für Arbeit mitteilte. In Westdeutschland waren zuletzt rund 1,13 Millionen Stellen zu vergeben, in Ostdeutschland rund 325 000.