Berlin (AFP) Die Fraktionsspitzen von Union und SPD haben sich zuversichtlich über die Aussichten geäußert, dass der Koalitionskompromiss zum Werbeverbot für Abtreibungen noch in dieser Woche den Bundestag passiert. Er sei "optimistisch", dass die Reform des Paragrafen 219a diese Woche einer "Lösung zugeführt" werden könne, sagte Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) vor den Beratungen der Bundestagsabgeordneten von CDU und CSU am Dienstag in Berlin.