Hamburg (AFP) In der Debatte über die Rücknahme deutscher IS-Kämpfer aus Syrien hat Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) eine internationale Lösung angeregt. "Ein international besetztes Uno-Tribunal könnte und sollte diese Aufgabe übernehmen", sagte sie am Dienstag dem Spiegel". Was in Syrien oder im Irak an Gräueltaten geschehen sei, "werden nationale Gerichte nur schwer ermitteln können".