Halle (AFP) In der Debatte um die Strafverfolgung von IS-Kämpfern hat sich Grünen-Chefin Annalena Baerbock skeptisch zu den Aussichten auf ein UN-Sondertribunal geäußert. Ein solches Tribunal sei ihrer Meinung nach "hervorragend", müsse aber vom UN-Sicherheitsrat beschlossen werden, sagte Baerbock am Mittwoch dem Sender MDR Aktuell. "Ich glaube nicht, dass Russland im UN-Sicherheitsrat so ein Sondertribunal mitbeschließen würde."