Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt ist in das Achtelfinale der Europa League eingezogen. Der Fußball-Bundesligist gewann 4:1 gegen Schachtjor Donezk und kam damit nach dem 2:2 im Hinspiel in der Ukraine weiter. Luka Jovic und Sébastien Haller per Handelfmeter sorgten in der 23. und 27. Minute für die Frankfurter 2:0-Führung. Nach dem Anschlusstor durch Júnior Moraes in der 63. Minute hatte der DFB-Pokalsieger bei zwei Lattentreffern von Donezk Glück, ehe Haller und Ante Rebic für die Entscheidung sorgten.