Washington (dpa) - Die US-Bundespolizei FBI hat im Bundesstaat Maryland einen mutmaßlich geplanten Terrorangriff eines Rechtsradikalen vereitelt. Der Offizier der US-Küstenwache habe in seiner Wohnung in Silver Spring ein ganzes Waffenarsenal zusammengetragen, darunter mehrere halbautomatische Waffen und Gewehre sowie die dazugehörige Munition. Der Mann war am vergangenen Freitag festgenommen worden, wie die Küstenwache der «Washington Post» bestätigte. Der Verdächtige habe zu «fokussierter Gewalt» aufgerufen, mit dem Ziel, einen «weißen» Staat zu schaffen, heißt es.