Caracas (AFP) Venezuelas selbsternannter Übergangspräsident Juan Guaidó will sich am Donnerstag auf den Weg zur kolumbianischen Grenze machen, um ausländische Hilfslieferungen abzuholen. In dem Konvoi werde Guaidó unter anderem von Abgeordneten begleitet, teilte das Presseteam des Oppositionsführers am Mittwoch mit. Guaidó fordert von Staatschef Nicolás Maduro, ausländische Hilfen ins Land zu lassen.