San José (dpa) - Die von Venezuelas selbst ernanntem Interimspräsidenten Juan Guaidó eingesetzte Botschafterin für Costa Rica hat das Gebäude der diplomatischen Vertretung in San José übernommen. Das schrieb María Faría auf Twitter. Costa Rica hatte als Teil der sogenannten Lima-Gruppe Parlamentschef Guaidó als Interimspräsidenten Venezuelas anerkannt. Die Regierung Costa Ricas nannte die Übernahme der Botschaft inakzeptabel und kündigte eine diplomatische Note an Faría an.