Wiesbaden (dpa) - Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich zu Jahresbeginn deutlich abgeschwächt. Die Verbraucherpreise lagen im Januar 2019 um 1,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Damit bestätigte die Wiesbadener Behörde ihre Ende Januar veröffentlichte erste Schätzung zur Entwicklung der Inflation. Im Dezember lag die jährliche Teuerungsrate nach neuer Berechnung infolge einer Neugewichtung des Warenkorbes bei 1,6 Prozent. Vor allem gesunkene Energiepreise sorgten für den Rückgang. Von Dezember auf Januar sanken die Verbraucherpreise insgesamt deutlich um 0,8 Prozent.