Seefeld (dpa) - Langläuferin Victoria Carl hat eine WM-Medaille im Freistil-Sprint nur knapp verpasst. Die 23-Jährige aus Zella-Mehlis wurde am Donnerstag im Finale von Seefeld Fünfte und lag nur drei Sekunden hinter der Bronzemedaille.

Die Norwegerin Maiken Caspersen Falla verteidigte vor 10.200 Zuschauern ihren Titel und gewann vor der Schwedin Stina Nilsson und Mari Eide aus Norwegen. Carl war erstmals in ein Sprint-Finale eingezogen, spürte auf den letzten 1,2 Kilometern aber die kraftintensiven Vorläufe. «Wir haben die Ziele erreicht», sagte Bundestrainer Peter Schlickenrieder. Die größte deutsche Hoffnung Sandra Ringwald schied im Halbfinale aus.

Infos zur Nordischen Ski-WM in Seefeld

Zeitplan der Nordischen Ski-WM

Media Guide zur Nordischen Ski-WM

Kalender der Langläufer

Weltcup-Stand der Langläufer

Infos zum deutschen Langlauf-Team