Seefeld (dpa) - Langläuferin Victoria Carl hat überraschend das WM-Finale im Freistil-Sprint erreicht. Die 23-Jährige aus Zella-Mehlis schaffte in Seefeld in ihrem Halbfinallauf den zweiten Platz und zog so in den Endlauf der besten sechs Athletinnen ein.

Für Carl ist es damit schon vor dem Finale der größte Erfolg in ihrer Sprint-Laufbahn. Sandra Ringwald, die am vergangenen Wochenende im italienischen Cogne erstmals auf dem Podest stand, wurde im gleichen Vorlauf Sechste und schied damit aus. Sofie Krehl und Laura Gimmler waren vor 10.200 Zuschauern bei herrlichem Sonnenschein zuvor bereits im Viertelfinale ausgeschieden.

Infos zur Nordischen Ski-WM in Seefeld

Zeitplan der Nordischen Ski-WM

Media Guide zur Nordischen Ski-WM

Kalender der Langläufer

Weltcup-Stand der Langläufer

Infos zum deutschen Langlauf-Team