Erfurt (AFP) Die rot-rot-grüne Regierung in Thüringen will Parität zwischen Frauen und Männern auf den Landeswahllisten der Parteien einführen. Die Grünen stimmen derzeit den Entwurf für ein Paritätsgesetz mit den Koalitionspartnern SPD und Linkspartei ab, wie die "Thüringer Allgemeine" am Donnerstag berichtete. Damit sollen alle Parteien im Freistaat per Gesetz dazu gezwungen werden, auf ihren Wahllisten für den Landtag ähnlich viele Männer wie Frauen aufzustellen.