Baden-Baden (AFP) Vor der im Vatikan stattfindenden Missbrauchskonferenz hat der Sprecher der Laienorganisation "Wir sind Kirche", Christian Weisner, mehr Unterstützung für Papst Franziskus gefordert. Papst Johannes Paul II. habe das Thema "noch ganz negiert", und Benedikt XVI. habe versucht, "alles unter Geheimhaltung zu stellen", sagte Weisner am Donnerstag dem Südwestrundfunk. Franziskus arbeite nun "mühsam" auf, was "jahrzehntelang unter den Teppich gekehrt" worden sei.