Itaipú (AFP) Brasiliens ultrarechter Präsident Jair Bolsonaro hat frühere Militärdiktatoren seines Landes und des Nachbarlandes Paraguay gewürdigt. Bei einer Veranstaltung am brasilianisch-paraguayischen Riesenstaudamm Itaipú würdigte der Staatschef am Dienstag unter anderem Paraguays langjährigen Machthaber Alfredo Stroessner. Ohne diesen wäre der Bau des Wasserkraftwerks nicht möglich gewesen, sagte Bolsonaro. Er wolle Stroessner, der Paraguay von 1954 bis 1989 mit eiserner Hand regierte, dafür "ehren".