Berlin (AFP) Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), will geflüchtete Frauen künftig besser vor sexueller Gewalt schützen. "Für Gewalt gegen Frauen gibt es null Toleranz", erklärte Widmann-Mauz am Mittwoch anlässlich einer Expertenrunde zu dem Thema im Bundeskanzleramt. Wer in Deutschland schwere Gewaltverbrechen wie häusliche Gewalt, Vergewaltigung oder Genitalverstümmelung begehe, werde verfolgt und "hart bestraft".