Erfurt/München (dpa) - Der in Untersuchungshaft sitzende Sportmediziner Mark S. kooperiert nach Aussage seines Anwalts mit den Ermittlungsbehörden. Der kooperiere vollumfänglich mit den Ermittlungsbehörden, zitierte die «Bild»-Zeitung den Rechtsanwalt Andreas Kreysa. Zuvor hatte ein Haftrichter in Erfurt entschieden, den Haftbefehl gegen den Arzt aus Thüringen nicht aufzuheben. Dem Sportmediziner war in seiner früheren Rolle als Radsport-Teamarzt schon die Verwicklung in Doping-Praktiken vorgeworfen worden.