Berlin (dpa) - Umweltministerin Svenja Schulze lässt die Genauigkeit der Abgas-Messstationen in Deutschland überprüfen. Die Messstationen würden nach EU-weit gültigen Regeln laufend überprüft. Aber sie sehe, dass diese Debatte hierzulande sehr aufgeregt geführt werde, deshalb habe sie beim TÜV Rheinland ein unabhängiges Gutachten in Auftrag gegeben, sagte sie der «Bild am Sonntag». Die Überprüfung der Messstationen sei angelaufen. Den Vorstoß von Verkehrsminister Andreas Scheuer, die Stickoxid-Grenzwerte überprüfen zu wollen, kritisierte sie: Es gebe keinen vernünftigen Grund, daran zu rütteln.