Tallinn (AFP) Bei der Parlamentswahl in Estland haben die oppositionellen Liberalen gewonnen. Die liberale Reformpartei erhielt am Sonntag laut Endergebnis 28,8 Prozent und landete damit klar vor der regierenden Zentrumspartei von Ministerpräsident Juri Ratas, die auf 23 Prozent kam. Die nationalkonservative und europakritische Partei Ekre konnte demnach mit 17,8 Prozent mehr als doppelt so viele Stimmen erringen wie bei den letzten Wahlen.