Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze will den Abschuss von Wölfen erleichtern. Ihr Ziel sei eine entsprechende Änderung des Naturschutzgesetzes, sagte sie der «Bild am Sonntag». «Wenn Wölfe mehrfach Schutzzäune überwinden oder Menschen zu nahe kommen, muss man sie auch abschießen dürfen.» Ein Wolf soll demnach künftig bereits dann geschossen werden dürfen, wenn er «ernste landwirtschaftliche Schäden» verursacht. Bislang sei von «erheblichem Schaden» die Rede, der von den Gerichten erst bei einer Bedrohung der Existenz gesehen wurde, heißt es in dem Bericht.