Genf (dpa) - Das Online-Magazin «Buzzfeed» wirft der Naturschutzorganisation WWF vor, kriminelle Wildhüter finanziell und logistisch zu unterstützen. In mehreren Ländern hätten die Parkschützer Gewalttaten nicht nur gegenüber mutmaßlichen Wilderern, sondern auch gegenüber unbeteiligten Zivilisten begangen, heißt es in dem «Buzzfeed»-Artikel. Laut dem Magazin haben sich die Vorfälle unter anderem in Nepal, Indien und Kamerun ereignet. Der WWF teilte mit, er nehme alle Anschuldigungen sehr ernst und habe eine unabhängige Untersuchung der Fälle in Auftrag gegeben.