Berlin (dpa) - Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger rechnet damit, dass Großbritannien den Austritt aus der Europäischen Union verschieben will. «Dann werden wir sehen, welche Gründe dafür angegeben werden, und die werden wir wohlwollend prüfen», sagte Oettinger der dpa. Er zeigte sich optimistisch, dass es mit Hilfe einer Fristverlängerung noch zu einer Billigung des Brexit-Abkommens zwischen London und Brüssel kommt. Es gebe in jedem Parlament Bewegung, auch im britischen Unterhaus.