Berlin (AFP) Eine Kfz-Werkstatt wirbt mit dem Plakat einer Frau, die dem Betrachter den Mittelfinger entgegenstreckt, eine Burgerkette mit dem Video einer Frau in knapper Kleidung und sexistischem Kommentar aus dem Off: "Dieses zarte Stück Fleisch, mmh, so saftig". Das sind zwei der Fälle, die der Deutsche Werberat, das Selbstkontrollorgan der Wirtschaft, im vergangenen Jahr beanstandet hat. Wie der Werberat am Donnerstag mitteilte, ging die Zahl der Verfahren wegen mutmaßlicher Verstöße gegen den Werbekodex insgesamt allerdings zurück.