Nablus (AFP) Bei Zusammenstößen am Josefsgrab im besetzen Westjordanland haben israelische Soldaten zwei Palästinenser getötet. Nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums starben die beiden jungen Männer in der Nacht zum Mittwoch an Schussverletzungen. Nach Angaben der israelischen Armee waren am Dienstagabend Sprengsätze aus einem Fahrzeug geworfen worden, als jüdische Pilger das Grab besuchten. Soldaten hätten daraufhin auf das Fahrzeug geschossen. Israelis wurden offenbar nicht verletzt.