Dallas (dpa) - Eigentlich hatte ein Hausbesitzer in Albany im US-Staat Texas nur an «einige» Klapperschlangen unter seinem Haus gedacht, als er eine spezialisierte Firma zu Hilfe rief. Der Mann wollte zunächst nach einem Sturm einen beschädigten Kabelanschluss unter dem Haus reparieren, doch er zog sich schnell zurück, als er die Schlangen entdeckte. Die Schlangenexperten entdeckten dann aber unter dem etwas erhöht auf Fundamenten ruhenden Gebäude insgesamt 45 der gefährlichen Reptilien, wie örtlichen Medien berichten.