Helsinki (AFP) Weil finnische Smartphones insgeheim persönliche Daten an Server in China geschickt haben sollen, ermitteln jetzt die Datenschutzbehörden des Landes. Der Datenschutzbeauftragte Reijo Aarnio sagte der Nachrichtenagentur STT am Donnerstag, für das Zirkulieren personenbezogener Daten außerhalb der Europäischen Union sei eine rechtliche Grundlage erforderlich.