Berlin (AFP) Die Türkei lässt Regierungsgegner einem Zeitungsbericht zufolge weiterhin über die internationale Polizeibehörde Interpol suchen - auch in Deutschland. Das Bundeskriminalamt habe seit dem Putschversuch im Juli 2016 990 Fahndungsersuche von den türkischen Behörden erhalten, davon 925 zur Festnahme und 65 zur Aufenthaltsermittlung, berichtete die "Welt" (Samstagsausgabe) unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag.