Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Befreiung der letzten Bastion des Islamischen Staates in Syrien als Erfolg gefeiert und der Terrormiliz gedroht. Gemeinsam mit den Syrischen Demokratischen Kräften und anderen Mitgliedern der Anti-IS-Koalition hätten die USA das restliche Gebiet vom IS zurückerobert, hieß es in einer Stellungnahme Trumps. «Die Feiglinge werden gelegentlich wieder auftauchen, aber sie haben ihr Ansehen und ihre Macht verloren. Sie sind Verlierer und sie werden immer Verlierer bleiben», fügte Trump mit Blick auf die Extremisten hinzu.