Freiburg (dpa) - Im Fall der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg wertet die Polizei knapp fünfeinhalb Monate nach der Tat weiter Spuren und Hinweise aus. Die Ermittlungsgruppe «Club» bleibe bestehen und arbeite an der weiteren Aufklärung, sagte eine Sprecherin der Polizei in Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Spezialisten des Landeskriminalamtes werteten zudem im Labor Spuren aus. Es handele sich wegen der vielen Verdächtigen sowie der Vielzahl an Spuren und Hinweisen um umfangreiche und komplexe Ermittlungen. Ziel sei es, für die anstehenden Gerichtsprozesse Beweise zu sichern.M