Noumea (AFP) Eine Boeing 787-900 der US-Fluggesellschaft United Airlines mit 256 Passagieren an Bord ist am Montag in Neukaledonien notgelandet. Die Maschine wurde auf einem Langstreckenflug von Australien in die USA in das französische Überseegebiet im Pazifik umgeleitet, weil offenbar Rauch aus dem Cockpit kam, wie ein Mitarbeiter der Betreiberfirma des Flughafens von Nouméa der Nachrichtenagentur AFP sagte. Die Passagiere hätten das Flugzeug nach der Landung "in Ruhe" verlassen.