Ankara (AFP) Eine vierte kurdische Gefangene hat sich in der Türkei aus Protest gegen die Isolationshaft des PKK-Gründers Abdullah Öcalan das Leben genommen. Ein Vertreter der prokurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP) sagte am Montag, der Suizid der Gefangenen Medya Cinar folge auf den Tod von drei weiteren Häftlingen, die mit ihrem Suizid gegen die Haftbedingungen des früheren Anführers der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) protestieren wollten.