Moskau (AFP) Russland hat auch nach dem Abschlussbericht von US-Sonderermittler Robert Mueller jede Beeinflussung der US-Präsidentschaftswahl 2016 zurückgewiesen. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte am Montag: "Unser Land hat sich niemals in die inneren Angelegenheiten anderer Länder eingemischt, die USA eingeschlossen." Alle Vorwürfe seien "haltlos", bekräftigte Peskow.