Bordeaux (AFP) Nach dem Fund eines Schweinekopfes und von Tierblut an einer Moschee-Baustelle im südwestfranzösischen Bergerac haben die Behörden Ermittlungen eingeleitet. Die Vergehen könnten mit bis zu sieben Jahren Haft geahndet werden, sagte der örtliche Vize-Staatsanwalt Charles Charollois der Nachrichtenagentur AFP.