Berlin (AFP) Das Bundesjustizministerium lehnt die Prüfung eines Gesetzentwurfs, der die Überwachung von Kindern unter 14 Jahren sowie die verdeckte Online-Durchsuchung von Handys und Computern durch den Verfassungsschutz ermöglichen soll, einem Medienbericht zufolge ab. Den entsprechenden Vorstoß von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wolle das Haus von Ministerin Katarina Barley (SPD) nicht mittragen, berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Mittwoch unter Berufung auf Regierungskreise.