Berlin (AFP) Vor dem erwarteten Votum des EU-Parlaments für ein Verkaufsverbot für Einwegprodukte aus Plastik hat die FDP das Vorhaben als "politische Hilflosigkeit" kritisiert. Eine Abschaffung von Trinkhalmen mache "das Meer nicht sauberer", sagte die umweltpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Judith Skudelny, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Die Verbotspolitik lenke davon ab, dass auch in vielen EU-Ländern wegen eines fehlenden Deponierungsverbots "noch immer Hausmüll im Boden vergraben werden darf und ungeklärtes Wasser ins Meer gespült wird".