Santiago de Chile (AFP) Die katholische Kirche in Chile ist im Missbrauchsskandal um den früheren Priesterausbilder Fernando Karadima zu Entschädigungszahlungen an drei Opfer verurteilt worden. Die Kläger Juan Carlos Cruz, James Hamilton und José Andrés Murillo erhalten umgerechnet je 130.000 Euro, wie die chilenische Justiz am Mittwoch mitteilte. Sie hatten der Kirche vorgeworfen, die Verbrechen des Geistlichen vertuscht zu haben.