Karlsruhe (AFP) Der Bundesgerichtshof (BGH) hat seinen Beschluss öffentlich gemacht, der dem Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Berliner Weihnachtsmarktanschlag Zugang zu Geheimdienstakten gibt. Der Ausschuss sei verpflichtet, von der Bundesregierung auch Akten heranzuziehen, die diese bereits dem Parlamentarischen Kontrollgremium zur Verfügung gestellt habe, erklärte der BGH am Mittwoch. Damit waren die Oppositionsparteien FDP, Grüne und Linkspartei erfolgreich, die die Entscheidung bereits am Dienstagabend bekannt gemacht hatten.