Chicago (AFP) In den USA hat sich ein junger Mann fälschlicherweise als ein vor acht Jahren verschwundener Junge ausgegeben. Die Bundespolizei FBI erklärte am Donnerstag, DNA-Tests hätten ergeben, dass es sich bei dem Mann nicht um den seit 2011 vermissten Timmothy Pitzen handle. Medienberichten zufolge soll der Mann 23 oder 24 Jahre alt sein - und nicht 14 Jahre, wie er selbst behauptet hat.