München (AFP) Im Fall der mysteriösen Spende zugunsten der AfD-Fraktionschefin Alice Weidel führt Medienberichten zufolge eine Spur in das Umfeld des aus Duisburg stammenden, in der Schweiz und London lebenden Immobilien-Milliardärs Henning Conle. Dies ergaben Recherchen von "Süddeutscher Zeitung", NDR, WDR und dem Schweizer "Tages-Anzeiger", die am Donnerstag veröffentlicht wurden. Ein mit der Angelegenheit Vertrauter habe das "Umfeld" des verschwiegenen Milliardärs als eigentlichen, bislang geheimen Spender bestätigt.