Mannheim (AFP) Alkoholbedingte Hirnschäden schreiten auch nach dem Entzug für mindestens sechs Wochen fort. Das fand ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Zentralinstituts für seelische Gesundheit in Mannheim heraus, wie das Institut am Freitag berichtete. Bisher war davon ausgegangen worden, dass sich alkoholbedingte Schäden schnell zurückbilden, wenn mit dem Trinken Schluss ist.