Berlin (AFP) Der Deutsche Anwaltsverein (DAV) hat sich besorgt über die Lage der Rechtsvertreter in der Türkei gezeigt. Die türkische Anwaltschaft stehe "ganz gezielt im Fokus des türkischen Staats", erklärte DAV-Präsidentin Edith Kindermann am Freitag anlässlich des "Tags des Rechtsanwalts" in der Türkei. Ohne Anwälte hätten Oppositionelle und Menschenrechtsaktivisten in dem Land kaum Möglichkeiten, sich gegen "staatliche Repressalien" zu wehren.