Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem wichtigen US-Arbeitsmarktbericht lassen es die Anleger am deutschen Aktienmarkt ruhig angehen.

Der Dax kam binnen der ersten Handelsminuten kaum vom Fleck und verlor zuletzt moderate 0,02 Prozent auf 11.985,29 Punkte.

Für Entspannung bei den Marktteilnehmern sorgen aktuell die positiven Signale auf eine baldige Einigung im US-chinesischen Handelsstreit. Während eine Brexit-Lösung noch auf sich warten lässt, steht in den USA am Nachmittag mit dem US-Arbeitsmarktbericht der konjunkturelle Toptermin dieser Woche an.

Auch der Index der mittelgroßen Werte MDax pendelte kurz nach Handelsbeginn um seinen Vortagesschluss - er notierte zuletzt 0,03 Prozent höher bei 25.479,81 Punkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,08 Prozent auf 3444,57 Zähler.