Berlin (AFP) Zur Stabilisierung der Konjunktur hat sich CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt für staatliche Investitionen in zweistelliger Milliardenhöhe ausgesprochen. "Das Wirtschaftswachstum verliert gerade an Dynamik. Es kann gut sein, dass wir uns in Kürze über ein Konjunkturpaket unterhalten müssen", sagte Dobrindt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). Ein solches Konjunkturpaket brauche zwei Säulen: eine Entlastung der Arbeitnehmer und "kraftvolle" Investitionen in Innovation und Infrastruktur.