Paris (AFP) Der international anerkannte libysche Regierungschef Fajes al-Sarradsch hat Frankreich vorgeworfen, sich für den abtrünnigen General Chalifa Haftar einzusetzen. "Wir sind überrascht, dass Frankreich nicht unsere demokratische Regierung unterstützt, sondern einen Diktator", sagte al-Sarradsch der französischen Zeitung "Libération" (Mittwochausgabe). Haftar hatte am 4. April eine Offensive auf Tripolis gestartet, wo die UN-gestützte Regierung der nationalen Einheit (GNA) sitzt.