Berlin (AFP) Immer mehr Menschen werden wegen psychischer Leiden berufsunfähig - doch auch ein kaputter Rücken oder ein Unfall können dazu führen, dass Arbeitnehmer ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) schützt dann vor finanziellen Problemen. Es gibt auch Alternativen - jedoch mit geringerem Schutz.