Berlin (AFP) Die Gewerkschaft Verdi hat die gescheiterte Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank begrüßt. Die Nachteile eines solchen Zusammenschlusses hätten "vor allem in Bezug auf die Arbeitsplätze deutlich überwogen", erklärte Verdi-Chef Frank Bsirske am Donnerstag. Denn eine Fusion hätte "zehntausende von Arbeitsplätzen gefährdet". Verdi hatte schon während der Sondierungsgespräche erklärt, langfristig könnten durch die Fusion bis zu 30.000 Jobs wegfallen.