München (AFP) Das Landgericht München I verhandelt seit Dienstag gegen einen Mann, der über 30 Jahre lang in Thailand eine Vielzahl von Kindern massiv sexuell missbraucht haben soll. Angeklagt sind insgesamt 103 Missbrauchstaten, außerdem soll der Angeklagte Videos von zahlreichen Taten angefertigt und im großen Umfang Kinderpornos besessen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem aus Stuttgart stammenden 67-Jährigen schweren sexuellen Missbrauch von Kindern in Tatmehrheit mit Verbreitung, Erwerb und Besitz von Kinderpornografie vor.