Nikosia (AFP) In das neue Europaparlament zieht erstmals ein türkischer Zyprer ein. Der Historiker Niyazi Kizilyürek gewann bei der Abstimmung am Sonntag ein Mandat für die linke griechisch-zyprische Partei Akel. Der 59-Jährige hatte vor der Wahl angekündigt, er wolle "für alle Zyprer sprechen" und hoffe, dabei helfen zu können, die Teilung der Mittelmeerinsel in einen türkischen und einen griechischen Teil zu überwinden.