Köln (AFP) Vor dem Welttag gegen Kinderarbeit haben Hilfsorganisationen Regierungen und Unternehmen aufgefordert, die Ursachen von Kinderarbeit stärker zu bekämpfen. Kinderarbeit raube Kindern ihre Kindheit und zerstöre ihre Zukunftschancen, kritisierte das UN-Kinderhilfswerk Unicef am Dienstag. Trotzdem müssten immer noch 152 Millionen Kinder  - fast jedes zehnte Kind weltweit - arbeiten, um zum Überleben ihrer Familien beizutragen. Fast die Hälfte von ihnen leidet demnach unter gefährlichen oder ausbeuterischen  Arbeitsbedingungen.